Newsletter #01

Liebe Unterstützer*innen von NOW, liebe Interessierte!

Danke für die reichlichen Rückmeldungen auf unser Positionspapier, die vielfältigen Unterstützungsangebote und dafür, dass Ihr den Launch von www.netzwerk-oekonomischer-wandel.org zu einem Erfolg gemacht habt!

Die überwältigend positive Resonanz zeigt:
• Wir haben einen Ton getroffen, der verstanden wird und viele Anküpfungsmöglichkeiten bietet.
• Wir haben eine Strategie umrissen, die das Potential hat, die Sehnsucht nach einem guten Leben für alle aus der Nische in die Mitte der Gesellschaft zu tragen.
• Wir sehen uns bestärkt in dem Anliegen, ein großes gesellschaftliches Gespräch anzustoßen, das ein Umdenken befördern und Veränderung bewirken kann.

Wir wissen aber auch, wie es in einer Rückmeldung heißt, dass der NOW-Schmetterling soeben erst aus dem Cocoon geschlüpft ist und sich erst noch entfalten muss.

Dies ist unser erster Newsletter. Wie alle künftigen Neuigkeitenbriefe auch, werden wir ihn kurz halten und lediglich über die wichtigsten Entwicklungen informieren.

Heute sind das:
• der Umgang mit Euern Unterstützungsangeboten
• die Weiterentwicklung des Positionspapiers und eine einfache Möglichkeit, NOW bekannt zu machen
• die Ankündigung der ersten öffentlichen Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung am 11. Juni 2020

Unterstützungsangebote

Die Vielzahl der Unterstützungsangebote ist großartig. Da wir bisher viel Sorgfalt in die Formulierung des Textes und die Erstellung der Website gesteckt haben, brauchen wir noch etwas Zeit. Wir sind dabei, Euer Feedback aufzunehmen, das Vorgehen zu diskutieren und die notwendige Infrastruktur für ein möglichst verteiltes Aufgabenmanagement zu schaffen. Daher bitten wir euch um etwas Geduld. Wir melden uns und werden über unsere Website Möglichkeiten kommunizieren, uns zu unterstützen.

Weiterentwicklung des Positionspapiers

In den Rückmeldungen wurde der Wunsch nach Konkretion deutlich. Wir haben begonnen, die drei zusammengehörenden Wege – Commons ausweiten, Märkte am Gemeinwohl ausrichten und den Staat umfassend demokratisieren – „auszubuchstabieren“. Wir wollen konkreter benennen, wie das zu erreichen ist und darauf ebensoviel Sorgfalt verwenden, wie auf das Positionspapiers. Dabei könnt Ihr uns helfen: Schreibt uns, welches die wichtigsten taktischen Schritte und Transformationsimpulse sind! Wir sehen unsere Aufgabe nicht darin, diese Strategie in konkrete politische Einzelforderungen zu übersetzen. Vielmehr wollen wir die Transformationspfade hin zu einem anderen Wirtschaften und einem guten Leben für alle deutlicher herausarbeiten und gemeinsam breit kommunizieren. Helft uns dabei! Schreibt uns. Streut und diskutiert das Positionspapier in euren Kreisen: Neue Erfahrungräume brauchen Erfahrungsträume.

Online-Konferenz am 11.06.2020: Anders Wirtschaften NOW!

Eine erste Gelegenheit, NOW besser kennenzulernen, das Positionspapier zu diskutieren und die Transformationspfade zu besprechen gibt es im Rahmen einer Veranstaltung, die von der Heinrich Böll Stiftung getragen wir. Die Autorin und Journalistin Ulrike Herrmann im Gespräch mit UnterzeichnerInnen des Positionspapiers.
Streut diese Info. Meldet Euch an. Diskutiert mit! Wir freuen uns auch euch.
Anders Wirtschaften Jetzt!

Herzlich
Silke Helfrich und Thomas Dönnebrink
für das
Netzwerk Oekonomischer Wandel. NOW!